Zentrum Alter Worb

Ein Projekt der Alterskonferenz Worb

Alzheimer Bern

Bahnhofplatz 2, 3011 Bern (im Berner Generationenhaus)
Tel. 031 312 04 10, regionbern@alz.ch
http://www.alz.ch/be

Beratungsstelle

Wir bieten telefonische und persönliche Beratungen für Betroffene, Angehörige oder Fachpersonen (kostenlos). Oft ergibt sich aus einem ersten Gespräch eine langfristige Begleitung, welche für die betroffenen Familien sehr wertvoll sein kann. Kontaktieren Sie uns von Montag bis Donnerstag unter der Nummer 031 312 04 10 oder kommen Sie spontan bei uns vorbei und informieren sie sich über unsere Angebote. Viele Informationsbroschüren liegen für Sie bereit zum Mitnehmen. Für ein persönliches Beratungsgespräch vereinbaren wir gerne einen Termin.

Gesprächsgruppen für Angehörige

In geleiteten Gesprächsgruppen können Angehörige sich austauschen, neuen Mut schöpfen, sich gegenseitig stützen und von den Erfahrungen der anderen Teilnehmenden profitieren. Die Gruppen treffen sich 1x monatlich für zwei Stunden. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Mitgliedschaft bei Alzheimer Bern wird vorausgesetzt. Die Anmeldung erfolgt über die Beratungsstelle Demenz.

Kurse, Schulungen, Referate

Alzheimer Bern bietet Schulungen und Seminare für betreuende Angehörige an, sowie öffentliche Referate, Weiterbildungen für Berufsgruppen, Fachpersonen in Institutionen und Gemeinden.

Zentrum Schönberg

Salvisbergstrasse 6, 3006 Bern
Tel. 031 388 66 11, info@zentrumschoenberg.ch
http://www.zentrumschoenberg.ch


Beratungsstelle

Besonders zu Beginn der Erkrankung und bei einschneidenden Veränderungen können Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen grossen gefühlsmässigen Belastungen ausgesetzt sein. Zudem hat die Erkrankung zunehmend Auswirkungen auf die Alltagsroutine und verlangt nach Anpassungen der bisherigen Lebensgewohnheiten.

Zögern Sie nicht, die Beratungsstelle Zentrum Schönberg zu kontaktieren. Die Mitarbeitenden der Beratungsstelle sind unter der Telefonnummer 031 388 66 00 von Montag bis Freitag von 08.00 bis 11.45 und von 13.15 bis 17.00 für Sie da.


Tageszentrum

Menschen mit Demenz äussern häufig den Wunsch, so lange wie möglich zu Hause zu bleiben. Betreuende Angehörige leisten oft einen ausserordentlichen Beitrag, um dies zu ermöglichen. Im Alltag kann sich aber zeigen, dass dadurch soziale Kontakte und andere Formen der Abwechslung abnehmen. Auch benötigen Angehörige in ihrer Betreuungsaufgabe Entlastung. Hier bietet das Tageszentrum Unterstützung an.


Wohngemeinschaften für Menschen mit Demenz

In zwei geschützten Wohngemeinschaften im Attikageschoss wird Menschen mit Demenz ein sicherer Lebensraum geboten. Das Erhalten der vorhandenen Fähigkeiten, des Selbstwertgefühls und der Lebenszufriedenheit stehen im Mittelpunkt des Engagements. Es wird ein möglichst "normaler" Alltag aufrechterhalten. Die Bewohnenden werden gezielt und individuell gefördert.

Alterszentrum Alenia

Worbstrasse 296, 3073 Gümligen
Tel. 031 950 96 96, kontakt@alenia.ch
http://www.alenia.ch


Wohngruppe Demenz

Menschen mit Demenz haben bei uns eigene, an ihre Bedürfnisse angepasste Wohnbereiche. So sind die Bereiche weglaufsicher eingerichtet und verfügen über einen abgesicherten Garten. Mindestens ein Platz pro Wohnbereich ist für Tages- und Nachtaufenthalte reserviert.
Wie in den Wohngruppen für begleitetes Wohnen sind auch die Zimmer der Wohnbereiche für Menschen mit Demenz frei möblierbar. Zur Einrichtung gehören:

  • eine barrierefreie Nasszelle
  • Einbauschränke
  • Pflegebett
  • Nachttisch


Tagesaufenthalte Wohngruppe Demenz

Die persönliche Pflege von Menschen mit Demenz ist eine Aufgabe, die Angehörigen viel Energie abfordert und den persönlichen Tagesablauf bestimmt. Mit Tagesaufenthalten in den Wohngruppen Demenz bieten wir eine Entlastung an. Den Tagesgästen wird die gleiche professionelle Pflege und Betreuung geboten, die auch die anderen Bewohnerinnen und Bewohner geniessen.

  • Tageweise Betreuung von Montag bis Freitag oder nach Absprache
  • Inklusive Znüni, Mittagessen und Zvieri
  • Tarif pro Tag (Pflegetarif anhand der Pflege- und Betreuungsbedürftigkeit)
  • Transport durch die Angehörigen
  • Medikamente und individuelle Pflegematerialen müssen mitgebracht werden.


Nachtaufenthalte Wohngruppe Demenz

Wer Angehörige mit Demenz zuhause pflegt, wird oft in der eigenen Nachtruhe eingeschränkt oder gestört. Mit den Nachtaufenthalten übernehmen wir die Betreuung von pflegebedürftigen Angehörigen und ermöglichen so den pflegenden Familienmitgliedern einen erholsamen Schlaf.

  • Betreuung von Montag bis Freitag oder nach Absprache, in Kombination mit Tagesaufenthalt
  • Inklusive Nachtessen und Frühstück
  • Tarif pro Nacht
  • Transport durch die Angehörigen
  • Medikamente und individuelle Pflegematerialien müssen mitgebracht werden.

Schweizerisches Rotes Kreuz

Effingerstrasse 25, 3001 Bern
Tel. 031 384 02 00, info@srk-bern.ch
http://www.srk-bern.ch

Speziell geschulte Freiwillige begleiten Menschen mit Demenz zu wichtigen Terminen ausser Haus. Die Freiwilligen holen die Kunden zu Hause oder in der Institution ab, begleiten sie zu Terminen und anschliessend wieder zurück.

Die Übergabe erfolgt an der Wohnungstür oder auf der Station einer Institution. Die Begleiterinnen übernehmen während dem Einsatz auch Handreichungen, begleiten die Kunden auf die Toilette und sind bei langen Wartezeiten besorgt, das Zwischenmahlzeiten eingenommen werden. Die Kunden selber erleben die Begleitung dank Konstanz und Professionalität als stressfrei.

Die Freiwilligen werden geschult und von Fachpersonen betreut. Während des gesamten Einsatzes ist der Kontakt zu Fachpersonen gewährleistet.

 

Homeinstead

Monbijoustrasse 23, 3011 Bern
Tel. 031 370 80 70, bern@homeinstead.ch
http://homeinstead.ch/bern  

Kurzfristig und flexibel bieten wir Ihnen Unterstützung in der Betreuung bei Demenz (z.B. Alzheimer)

  • Umgang mit herausfordernden Verhaltensweisen
  • Förderung von sinnvollen Aktivitäten
  • Unterstützung bei Alltagstätigkeiten
  • Schaffung eines sicheren Umfeldes
  • Entlastung pflegender Angehöriger